aws Investitionsprämie für Unternehmen

Am 11.08.2020 wurden die Richtlinien zum neuen Förderungsprogramm aws Investitionsprämie für Unternehmen veröffentlicht. Ziel der aws Investitionsprämie für Unternehmen ist es, durch die Vergabe von nicht rückzahlbaren Zuschüssen für Investitionen Anreize für Unternehmensinvestitionen zu schaffen, österreichische Unternehmensstandorte und Betriebsstätten zu sichern und Arbeits- sowie Ausbildungsplätze zu schaffen.

Grundlegende Programmeckpunkte:

  • Förderung als Direktzuschuss, der nicht zurückgezahlt werden muss
  • Investitionsprämie in Höhe von 7 % für aktivierungspflichtige Neuinvestitionen in das abnutzbare Anlagevermögen
  • Erhöhung der Prämie auf 14 % für Investitionen in den Bereichen Ökologisierung, Digitalisierung und Gesundheit/LifeScience
  • Einreichung bei der aws ab dem 01.09.2020 bis 28.02.2021
  • der Zuschuss ist nicht steuerpflichtig
  • bereits bestehende Finanzierungszusagen sind kein Hinderungsgrund

Programmpunkte im Detail:

  • die Förderung fällt nicht in den Anwendungsbereich des EU-Beihilfenrechts und die Kombination mit anderen Förderungsinstrumenten ist zulässig
  • GWG sind förderbar
  • Durchführungszeitraum bis 28.02.2022 und bei Projekten mit einem Investitionsvolumen ab 20 Mio. € bis 02.2024. Die Inbetriebnahme und Bezahlung der förderungsfähigen Investitionen muss innerhalb dieser Zeiträume erfolgen.

LINK ZUR AWS INVESTITIONSPRÄMIE

DOWNLOADLINK RICHTLINIE

Unsere Leistungen für Ihr Unternehmen im Überblick:

  • Beantragung der Investitionsprämie
  • Beratung zu aktuellen Förderprogrammen
  • Identifikation geeigneter Förderungsinstrumente
  • professionelle Aufbereitung von Förderungsansuchen sowie aller benötigter Unterlagen
  • Abwicklung und Abrechnung gemäß den Förderungsrichtlinien
  • Unterstützung bei der Kommunikation mit den zuständigen Behörden

>>> Zu unserem gesamten Beratungs- und Serviceangebots für Ihr Unternehmen.

Für Rückfragen stehe Ich Ihnen jederzeit zur Verfügung


Ing. Nikolas Blunder, BSc

E nikolas@alpcon.eu
T +43 660 4005766

Förderstellen bei denen wir bereits erfolgreich Projekte abgewickelt haben.

Details zur Richtlinie der aws Investitionsprämie

Investitionsmaßnahmen der Ökologisierung:

  1. Wärmepumpen
  2. Biomasse Einzelanlagen und Mikronetze
  3. Anschluss an Nah-/Fernwärme
  4. Thermische Solaranlagen inkl. Großanlagen
  5. Thermische Gebäudesanierung
  6. Energiesparen in Betrieben
  7. Klimatisierung und Kühlung
  8. Abwärmeauskopplung
  9. Nahwärmeversorgung auf Basis erneuerbarer Energieträger
  10. Stromproduzierende Anlagen in Insellagen
  11. Biomasse Kraft-Wärme-Kopplung und Holzgaserzeugung zur Eigenversorgung
  12. Energetische Nutzung biogener Roh- und Reststoffe
  13. Herstellung biogener Brenn- und Treibstoffe
  14. Erneuerbarer Wasserstoff und erneuerbare Gase
  15. Investition zur Luftreinhaltung
  16. Kreislaufwirtschaft - Rohstoffmanagement
  17. Umweltschonende Bewirtschaftung gefährlicher Abfälle
  18. Kreislaufwirtschaft – Abfälle
  19. Photovoltaikanlagen und Stromspeicher
  20. Ökostromanlagen
  21. Forcierung der Elektromobilität
  22. Weitere alternative, fossil-freie Antriebe
  23. Radverkehr und Mobilitätsmanagement
  24. Investitionen zum primären Zwecke der Wassereinsparung
  25. Investitionen zum primären Zwecke des Schutzes der Biodiversität

Besonders geförderte Digitalisierungsinvestitionen 

  1. digitale Infrastruktur und Technologien wie künstliche Intelligenz, Cloud-Computing, 3D-Druck, Blockchain und Big Data
  2. die Digitalisierung von Geschäftsmodellen und Prozessen, Industrie 4.0
  3. die Einführung oder Verbesserung von IT- und Cybersecurity-Maßnahmen und Prozessen sowie den Aufbau von Informationssicherheitsmanagements (inklusive Maßnahmen im Zuge des Datenschutzes)
  4. E-Commerce (z.B. digitale Transformation des Verkaufs- und Vertriebsprozesses, die Einführung und Weiterentwicklung von digitalen B2B- oder B2C-Anwendungen oder Umsetzung von innovativen und datenbasierten Online-Strategien, Aufbau von professioneller Internetpräsenz und Buchungsplattformen)
  5. Homeofficemöglichkeiten und mobiles Arbeiten,
  6. die Nutzung der digitalen Verwaltung (z.B. Einführung der digitalen Signatur, Verwendung von e-Rechnungen, Einrichtung von neuen Schnittstellen zu Verwaltungstools, USP-Anbindung, elektronische Beschaffungsvorgänge, etc.)

Besonders geförderte Gesundheits- und /LifeScienceInvestitionen:

  1. Investitionen in Anlagen zur Entwicklung und Produktion von pharmazeutischen Produkten für den human- und veterinärmedizinischen Bereich.
  2. Investitionen in Anlagen zur Herstellung von Produkten, die in Pandemien von strategischer Bedeutung, das sind
    • Filtrierende Halbmasken zum Schutz gegen Partikeln (ÖNORM EN 149) Medizinische Gesichtsmasken (ÖNORM EN 14683)
    • Schutzkleidung gegen Infektionserreger (ÖNORM EN 14126)
    • Chemikalienschutzanzüge (ÖNORM EN 14605)
    • Operationskleidung und -abdecktücher
    • Operationsabdecktücher und -mäntel (ÖNORM EN 13795-1)
    • Rein-Luft-Kleidung (ÖNORM EN 13795-2)
    • Persönlicher Augenschutz (ÖNORM EN 166)
    • Medizinische Handschuhe zum einmaligen Gebrauch (ÖNORM EN455)
    • Desinfektionsmittel, die zu einer Keimreduktion um einen Faktor von mindestens 10−5 führen;
    • Beatmungsgeräten für die Intensivpflege (ÖVE/ÖNORM EN ISO 80601-2-12:2020 06